Patrick Kincaid: Das Script Girl

Patrick Kincaid: Das Script Girl

Patrick Kincaid:

Das Script Girl

Anlass: Ich fand das Cover und das Filmthema super und habe ein Vorabexemplar des Buchs bekommen, danke dafür!

Inhalt: Am Dreh des Billy Wilder Films Das Privatleben des Sherlock Holmes von 1969 lernt das Script Girl April(wir heute würden sagen, die Continuity Supervisorin) den Wissenschaftler Jim kennen, der von der Crew nur genervt ist. In Mr Wilders Film soll nämlich eine nachgebaute Nessy zum Einsatz kommen und Jim hat Angst, dass “sein” Monster hier karikiert wird, dessen Existenz er doch beweisen und dafür geehrt werden will.

April ist aber so kug, so welterfahren und anders als alle anderen Frauen in seinem Leben, dass er seine Bedenken für einen Sommer vergisst und ihr verfällt – und trauert, als die Dreharbeiten sich dem Ende nähern.

Im Jahr 2013 taucht per Zufall das Originalmaterial des Films auf und die Filmwissenschaftlerin Gemma sucht für eine Neuauflage jemanden aus der Crew, der über die Dreharbeiten spricht – und findet April…

Meinung: Ein wirklich wirklich tolles Buch! Es hat mich sehr an “My week with Marilyn” erinnert, bei dem es nicht nur um Star und Glamour geht, sondern auch um Regie, Szenenwiederholung, Tagesform und eben die, von denen der Zuschauer am Ende nichts mitbekommt – ohne die aber kein Film real wird: Continuity, Setassistenz, Drehbuch, Catering, Kostüm, Licht,….

Für wen: Definitiv für Filmfans ein Must-read!

Das Script Girl gleich bei amazon bestellen

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.