Der Shakespeare-Mörder

Katelyn Edwards: Der Shakespeare-Mörder

Katelyn Edwards: Der Shakespeare-Mörder

Katelyn Edwards:

Der Shakespeare-Mörder

Anlass: Ich habe nach netten Mails mit der Autorin mir ein Buch von ihr aussuchen dürfen – das hier war meine Wahl.

Inhalt: In St. Andrews(ja, da wo William seine Kate traf) geschieht ein Mord an einem jungen Mädchen nach dem Vorbild von Ophelia – und sie hält in der kalten Hand ein Shakespearezitat… . Das Städtchen ist in Aufruhr, die örtliche Polizei unter Druck und die Uni bemüht um ihren Ruf – vor allem, weil der Sohn eines Mäzens darin verwickelt scheint und gleich drei Dozenten dazu. Und dann gibt es einen zweiten Mord an einer “Julia” und eine dritte Frau wird überfallen. Alle wollen Ergebnisse undKatelyn Edwards: Der Shakespeare-Mörder der Täter scheint gefasst, als die Ereignisse eine unvorhergesehene Wendung nehmen.

Meinung: Ich bin absolut nicht auf den Mörder gekommen und erst recht nicht auf sein Motiv-Chapeau! Nicht gefallen hat mir dafür der Satz des Buches, es ist alles sehr eng bedruckt und meine müden Augen wollten abends nicht mehr Recht fokussieren (werde ich alt??). Ein bisschen gefehlt hat mir auch der Einblick in das Seelenleben der Kommissare, was ich ja zum Beispiel bei den Kluftingerbüchern sehr schätze. Aber sonst sehr solide-und blutarm, was bei mir immer ein Pluspunkt ist.

Für wen: Schottlandfans mit Literaturfaible

 

Der Sharespeare-Mörder bei amazon bestellen

 

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.