Der Fremde im Palazzo D’Oro

Paul Theroux: Der Fremde im Palazzo D'Oro

Paul Theroux: Der Fremde im Palazzo D’Oro

Paul Theroux:

Der Fremde im Palazzo D’Oro

Anlass: Ich habe es vom Verlag geschickt bekommen und mich sehr gefreut.

Inhalt: Wir begegnen dem 21jährigen Ich des Erzählers, der als Student in Italien unterwegs ist – mittellos, kreativ und gut gelaunt- und dort einer deutschen attraktiven und seltsam alterslosen Gräfin und ihrem Begleiter, einem Arzt begegnet. Die beiden laden ihn ein, ihr Gast zu sein in einem feudalen Hotel, dem Palazzo D’ Oro. Es entspinnt sich eine erotisch aufgeladene Dreiecksbeziehung, die so in den 60er Jahren sicher ein Fall für die Sittenpolizei gewesen wäre mit Machtspielen hinter und vor geschlossenen Türen. Die Atmosphäre erinnert an Fellini und Anita Eckberg, die Gefühle sind aber viel negativer – Hass, Machtlosigkeit, Begehren und Angst..nichts von Liebe oder Bewunderung.

Meinung: Ich hätte es gern an einem Pool gelesen, an regnerischen Tagen hat es nicht verfangen.

Für wen? Italienfans mit Sommersehnsucht

 

Der Fremde im Palazzo D’Oro bei amazon bestellen

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.