Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz: Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz: Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz:

Scherben der Dunkelheit

Anlass: Ich habe von Gesa Schwartz vor längerer Zeit schon „Nacht ohne Sterne“ gelesen und es sehr gemocht. Als ich nun hörte, dass es etwas neues von ihr gibt, habe ich mich beim cbt Verlag für ein Rezensionsexemplar beworben und es bekommen. Danke dafür!

Inhalt: Annouks kleiner Bruder Ben ist tot und ihre Eltern erlauben ihr gerne einen Urlaub bei ihrer Tante Justine auf dem Land, um sich nicht mit dem zeichnenden, traurigen, grübelnden Mädchen auseinandersetzen zu zu müssen. In dem kleinen Ort gastiert der Dark Circus – ein Zirkusspektakel der besonderen Art mit Magiern, Feuer, Seilartistik, Clownerie – und mehr als dem. Denn die Magie ist echt, die Artisten auf ewig jung und gefangen im dunklen Zirkus und sie ernähren sich von den Emitionen, dem Glück und den Träumen der Zuschauer, die zu verzaubert sind, um zu spüren was geschieht. Doch Anouk ist immun gegen die Magie von Rhasgar, dem Magier, der mit seinen Kristallkugeln die Gefühle des Publikums absaugt und nur Kälte zurücklässt.

Das bleibt nicht unbemerkt und der Dark Circus erwählt Anouk aus, das nächste Mitglied seiner Künstler zu werden und als „Königin der Farben“ dank ihres magisch verstärkten Zeichentalents nie wieder die Manege zu verlassen. Doch unter den Bewohnern des Zirkus regt sich Widerstand und Anouk wird zur Hoffnungsträgerin auf das Brechen des Fluchs, der sie gefangen hält. Ist der Zusammenhalt und die Verschwörung echt oder alles nur das nächste Level im magischen Spiel?

Meinung: Gesa Schwartz hat den deutschen Phantastik-Preis 2011 gewonnen und ist Jugend-Fantasy-Liebhabern definitiv ein Begriff(falls nicht, nachholen, das lohnt sich!). Ihre erschaffenen Welten sind jedes Mal magisch, üppig und prächtig – so auch bei „Scherben der Dunkelheit“. Leider hat sie mich – nach fulminantem Auftakt – hier bei Seite 350 circa verloren, weil mir die Kämpfe in den Spiegelwelten zu abgehoben waren, um zu verstehen, wer gerade auf welcher Ebene mit wem kämpft und ob das real, Vision oder Traum ist. Aber ich habe durchgehalten und wurde 100 Seiten später belohnt mit einem fulminanten Abschluss, der mich erst traurig und dann leise lächelnd zurückgelassen hat. Spannend, fantastisch – etwas schwächelnd im letzten Drittel – aber sympathisch und mit starken Protagonisten, von denen jeder mehr als nur ein Gesicht hat.

Für wen: Zirkusgänger, Magieliebhaber, Märchensüchtige

 

Scherben der Dunkelheit bei amazon bestellen

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.