How to…look classy

Ich bekomme in den letzten Jahren immer wieder gesagt, dass ich immer so gepflegt und stilvoll aussehe, sogar ein Stilvorbild bin – für jüngere Kolleginnen. Dass frau mich fragt, woher ich dieses oder jenes habe, ob sie(die Jüngere) sich das auch leisten könnte, etc.

Das hat mich ab und zu doch verwundert, denn mein Look ist weit entfernt von Fashionblog-Fame. Ich habe einige einfache Regeln, denen ich folge – und auch gerne mit euch teile:

Investiert in Klasse statt Masse – Kunstfasern lassen euch schnell schwitzen, sehen einfach immer irgendwie günstig aus und sind weit entfernt von classy. Haltet eure Nägel kurz und in Form – lang und gelblich verfärbt macht keinen schöner. Habt eine Bürste dabei und benutzt sie auch untertags ab und zu.
Entscheidet euch für eine Farbfamilie, die euch wirklich steht und ignoriert den Rest an Trends weitestgehend. Wenn man in einer Farbe bleibt, sieht man von ganz allein dezent-schick aus.
Kauft echten Schmuck – Modeschmuck sieht man es immer an, es sei denn, ihr geht auf eine Mottoparty oder benutzt ihn bewusst als Stilbruch. Auch von Six oder ebelin bei dm gibt es dezente Silberohrstecker zum kleinen Preis, die sich nicht irgendwann verfärben und euch verraten(ein Silbertuch sollte trotzdem im Schmuckkästchen sein und benutzt werden). Haare färben sollte dem Profi überlassen werden – Eigenexperimente besonders in rot oder schwarz gehen meist schief – ich spreche da aus eigener leidvoller Jugenderfahrung.

Kennt euren Körper und seine Stärken – zieht euch danach an und nicht nach dem, was in ist. Ich betone meine Taille sehr gerne und stehe total auf Kleider mit einem Detail in der Taille, das den Blick darauf lenkt – gibt es in einem Sommer nichts davon, shoppe ich eben wenig bis nichts. Mögt ihr eure Beine, wollt aber den Blick nicht auf den Bauch lenken, sind kurz über dem Knie endende Röcke, die eher weit schwingen ideal – nur so als Beispiel ;-).

Fakes bleiben bitte im Laden stehen – sie entlarven sofort.
Kauft euch nicht jede Saison einen neuen Duft – überlegt euch, was euer Duft über euch aussagen soll, geht in eine kleine Parfümerie und lasst euch ausführlich beraten – hier zum Beispiel.

Putzt eure Schuhe, wenn ihr sie abends auszieht. Hängt alles auf, was ihr tagsüber anhattet – so es nicht schmutzig ist und direkt in die Wäsche muss. Cashmere(ich empfehle die Eigenmarken von Kaufhof und Karstadt – günstig, in vielen Farben und ca 4 Schnitten pro Saison erhältlich und wenig Pilling – Finger weg dafür von Zara und Hallhuber, die fusseln unglaublich und gehen schnell kaputt) z.B. muss nur ausgelüftet werden, um wieder schön auszusehen, der wird vom vielen Waschen nicht schöner. Habt einen Knötchenrasierer zuhause und benutzt ihn regelmäßig für eure Woll- und Cashmeresachen. Pilling wirkt ungepflegt. Genauso Fusseln – ein  Fusselroller gehört in jede Garderobe.

Und zuletzt: eure Haltung sollte zum Look passen – damit meine ich nicht nur das obligatorische Rücken gerade, Brust raus!
Ich werde nie vergessen, wie ich als kleines Kind eine Frau gesehen habe, die unfassbar schön gekleidet war(heute würde ich sagen“wie frisch aus der Vogue gestiegen“.): Pumps, Bleistiftrock, Seidenbluse, frisch in Form geföhnte Haare, dezent geschminkt und ein Mantel, dem man das Preisschild ansah – und dann machte sie den Mund auf und alles kaputt.
Und nun: erobert die Welt und seht fabelhaft aus!

Spread the word. Share this post!

1 comment on “How to…look classy”

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.