Ein Kleinod in der Toskana – Tipps in Follonica

Ein Kleinod in der Toskana – Tipps in Follonica
 
Meine Damen, meine Herren – ist euch schon aufgefallen, dass ich gerne Urlaub in Italien mache?
Eben war ich für vier Tage in Florenz mit dem tollsten Ehemann von allen für eine kleine Überdosis Kultur (habe immer noch Nackenstarre von den Deckenbildern) und Kirchen und habe mich danach nach Follonica begeben.
Hier gibt es die für uns perfekte Mischung: Meer, Hügeln zum Wandern, wunderbares lokales Essen und Ausflugsziele (Elba ist nur eine kleine Fährfahrt entfernt).
 
Wer mich kennt, weiß, ich mag uniforme Hotels und Restaurantketten ungefähr so gerne wie Magen-Darm-Grippe. Hier also zwei Tipps gegen den Einheitsbrei:
 

Das BnB Domus Socolatae ist eine Klasse für sich: nur vier Zimmer, alles unglaublich charmant eingerichtet, Stuck, alte Ledersofas, Holzvertäfelungen, offene Kamine, antike Spiegel – wie ein Herrenhaus aus den 1920ern und es stammt auch aus der Zeit. Keine Sorge – die Badezimmer sind alle neu 😉 – aber mit Marmor und tollen Kosmetika auf Olivenölbasis. Es gibt einen Garten, in dem bei entsprechenden Temperaturen das Frühstück serviert wird und man ist in 2 Laufminuten in der Innenstadt.

Das Frühstück ist ein Traum: selbstgebackenes Brot, selbstgemachte Marmelade, Kuchen, Silberbesteck, Spitzentischdecke und Omelette etc ganz frisch auf Wunsch. Und hier ein Blick in unsere Suite, für die, die noch zweifeln.
Nachdem es hier Frühstück gab, möchte man abends ja auch etwas anderes zu sich nehmen – ich rate zum Da Santarino.
Wir hatten zwei verschiedene Arten Fritta mista, geröstetes Brot mit Fleisch und Erde(so die wörtliche Übersetzung-es war frische gehackte Leber und feinste Steinpilze) und eine große Flasche Wasser für 42€ inkl Trinkgeld und ich habe gedacht, ich bin im Futterhimmel. Frisch, lecker, riesige Portionen und um uns nur wild gestikulierende Einheimische.
 

 

 
Oder für die, die es konventionell-italienisch mögen, die Vecchia Maremma unten am Meer – für 20€ bekommen hier zwei Personen großes Wasser, leckere Pizza(der Mann hatte Diavolo) und ich eine Spaghetti Carbonara, die ihresgleichen sucht!
 
Im Oktober waren wir gefühlt die einzigen Touristen, hatten Temperaturen um 20 Grad, konnten am Strand spazieren oder die Agritourismos der Gegend erkunden und auf das beste Olivenöl testen…nehmt euch ein paar Tage frei und entflieht dem Vorweihnachsstress.

Spread the word. Share this post!

1 comment on “Ein Kleinod in der Toskana – Tipps in Follonica”

  1. Pingback: Franziska Lifestyleblog - Mein Besuch bei Nomination Italy auf der Inhorgenta

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.