Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch: Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch: Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch:

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Anlass: Ich durfte es vorab beim Goldmann Verlag anfordern und lesen -war wahnsinnig gespannt, weil es in der Vorstellung nach einem tollen neuen Wissenschaftskrimi klang. Das ist neben Bayern- und „Gone Girl“ Krimis die dritte Krimiart, die ich in den letzten zwei Jahren zu schätzen gelernt habe.

Inhalt: Jason Dessen ist sehr glücklich verheiratet, mittelmäßig erfolgreich als Physikprofessor an einer kleinen Universität und Vater eines Sohns im Teenageralter, als er abends auf die Feier zu Ehren eines Freundes geht, der einen wichtigen Physikpreis gewonnen hat. Auf dem Heimweg wird er von einem maskierten Fremden überfallen, seiner Kleidung und allem darin beraubt und hilf- und bewusstlos zurückgelassen. Als er wieder aufwacht, ist er in einem unterirdischen Bunker und Menschen, die er nicht kennt, stellen ihm Fragen, die er nicht beantworten kann, sperren ihn ein und scheinen ihn für einen unfassbar wichtigen Wissenschaftler zu halten, der seine Erkenntnisse nicht mit ihnen und ihrem Unternehmen teilen will. Jason flieht, zusammen mit einer Psychologin, die ihm a)glaubt, dass er nicht weiß, was er hier macht und b) nicht mit den Methoden des Unternehmens einverstanden ist. Was beide herausfinden, ist unfassbar und hat mit Multiversen, Schrödingers Katze und dem unbändigen Wunsch zu wissen, was man für ein Leben hätte haben können, wenn man nicht links, sondern rechts abgebogen wäre an bestimmten Punkten… zu tun.

Meinung: Unfassbar spannend und definitiv würdig, mit Marc Elsberg in einer Reihe zu stehen! Die Wendungen und Haken in der Geschichte haben mich drei Stunden an die Couch gefesselt(zum Glück stand die Wasserflasche parat am Boden und nicht in der weit entfernten Küche). Was wäre wenn Gedankenspiele hat doch jeder von uns, oder? Was wäre, wenn man die erste große Liebe nicht verlassen hätte, den ersten Job nach dem Studium behalten, mit Anfang 20 schwanger geworden, nie umgezogen,…. ? Die Multiversumstheorie sagt uns ja, dass all das parallel existieren kann – doch wenn deine Parallelidentitäten plötzlich in deiner „realen“ Welt auftauchen und neugierig sind,was du so machst, wird es schon gruselig, oder?

Ich fand es – trotz der Geschichte zum hineindenken-glaubwürdig, soghaft und die Sprache hat mich keine Sekunde losgelassen – danke an Blake Crouch dafür! Freue mich schon auf die auf dem Buchrücken angekündigte Verfilmung!

Für wen: Nerds, Blackout-Fans, Geeks, Intelligenzler, Thriller-Enthusiasten mit Spaß an neuen Ideen udn Herausforderungen.

 

Dark Matter. Der Zeitenläufer jetzt bei amazon bestellen

Spread the word. Share this post!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.