Rezension für
Juliane Maibach -
Necare. Verlockung

Juliane Maibach: Necare. Verlockung

Juliane Maibach:

Necare. Verlockung

Anlass: es gab für amazon Prime Kunden ein paar Fantasybücher umsonst auf den Kindle-und mein Mann versucht seit gefühlten Ewigkeiten mich zu überreden, den mal zu benutzen.

Inhalt: Gabriela Franken ist 17, hält sich für nicht besonders hübsch und ist unbeliebt an einer Highschool. Eines Tages eröffnet ihr ihre Mutter, sie wäre eine halbe Hexe und dürfte ab jetzt in einer Parallelwelt auf ein Internat für Hexen gehen-am nächsten Tag ist sie dort. Angekommen hat sie ähnliche Probleme wie auf ihrer alten Schule, auch junge Hexen sind eben nur Menschen-irgendwie. Trotzdem schenkt ihr der heißeste Typ der Schule, Night Reichenberg, seine Aufmerksamkeit-anstatt das aber genießen zu können, gibt es Dämonenangriffe und Gabriela hat Probleme, ihre Magie zu wecken.

Meinung: Ich hatte auf einen weiblichen Potter gehofft in mehreren Bänden und bekam ein manchmal unerträglich passives Mädchen, das zu blöd(tschuldigung) ist, sein Glück in die Hände zu nehmen und jede Menge Teenieschwärmerei.

Für wen: Mädchen zwischen 13-16. Nicht mich.


Jetzt lesen