Rezension für
Terry Pratchett -
Die Teppichvölker

Terry Pratchett: Die Teppichvölker

Terry Pratchett:

Die Teppichvölker

Anlass: Auf dem Bücherflohmarkt des Jahres (Stadtbibliothek räumte im November wie alljährlich gefühlte 100 Bücherkisten aus) einen mir unbekannten Pratchett entdeckt-Freudenfest!

Inhalt: Gewohnt abstrus, wenn auch nicht auf der Scheibenwelt spielend: Der große Scheuerer wird von den auf dem Teppich lebenden Völkern gefürchtet, die sich ihre Städte zwischen Staubfäden und Haaren gebaut haben – von Zeit zu Zeit bricht er auf sie los und verursacht Massenwanderung und Zerstörung.

Meinung: Verdammt schade das Ganze – die Geschichte stammt aus seiner 17jährigen Feder und ich habe schmerzhaft seinen Scheibenwelthumor vermisst, der sich wohl später entwickelte.

Für wen: Alle, die Pratchett noch nicht als Autor kennen/oder nicht mit der Scheibenwelt warm wurden und auf abstruse Geschichten stehen.

Jetzt lesen