Rezension für
Kerry Fisher -
Die Liebe, das Glück und ein Todesfall

Kerry Fisher:

Die Liebe, das Glück und ein Todesfall

Anlass: Guckt euch das Cover an! Ist das nicht zauberhaft?

Inhalt: Maya ist Putzfrau, wohnt in einem Sozialbau, ihr Lebensgefährte ist ein Schmarotzer mit ewigen Flecken auf dem Shirt und einem sehr ehemaligen Sixpack und hat zwei intelligente Kinder, die sie nicht fördern kann. Dann stirbt eine ihrer Lieblingskundinnen, eine ehemalige Professorin, die ihr Schulgeld für ihre Kinder hinterlässt, um deren Leben eine bessere Perspektive zu geben und alles ändert sich.

Meinung: Süßes Rührstück, das an Jojo Moyes erinnert, die ich HIER schon oft besprochen habe - genau richtig für einen verregneten Sonntag.

Für wen: Moderne kleine Kitschmärchenliebhaber