Rezension für
Marie Jansen -
Als wir Schwestern waren

Marie Jansen:

Als wir Schwestern waren

Anlass: Das Cover hat mich fasziniert, das musste gelesen werden.

Inhalt: Zwei sehr verschiedene Schwestern wachsen im Hamburg des Jahres 1916 auf: Vivi, die 16jährige, ist die Schönheit des Hauses, die möglichst gewinnbringend verheiratet werden soll, um das väterliche Handelshaus zu erweitern. Elisabeth, die Ältere, war als Kind schwer krank und hat einige Narben zurück behalten - ihre Mutter hält sie deshalb auf dem Heiratsmarkt für schwer vermittelbar. Doch Vivis Herz will etwas anderes- sie verliebt sich in einen Kunstreiter und verlässt ihr Elternhaus des nachts. Die Schwestern sehen sich nie wieder dank der Kriegswirren, doch ihre Kinder werden ihre Geschichte weiterschreiben.

Meinung: Wirklich spannende Familiengeschichte mit einem tollen Aufhänger- es beginnt mit einer Auktion und die Auktionsagentin erliegt der Faszination der ersteigerten Stücke, könnte mir auch passieren!

Für wen: Fans von Rückblenden in Historienromanen mit Drama und Liebe als Garnierung.